facebook_button

 

 

Spielberichte

2. Spieltag 2014/2015: "Saarlandpokalsiegerbesieger"

TV Saarwellingen – TV Walpershofen 0:3 (19:25, 25:27, 20:25)

Überzeugender Erfolg der Herren des TV Walpershofen beim Saarlandpokalsieger Für Trainer Michael Remmel war es DAS Spiel, was er „unbedingt gewinnen“ wollte: Das Derby beim Saarlandpokalsieger TV Saarwellingen. Aber auch die Wellinger wollten den Schwung aus dem überraschenden Sieg gegen Bliesen mit in den Ligaalltag nehmen.

Diesmal begann Arndt Bennoit auf der Zuspielposition, Andreas Valerius auf Diagonal, Carsten Trenz und Christoph Michels im Mittelblock, Marc Stürmer und Ruben Berberich über die Außen und Jendrik Bennoit als Libero. Und die Walpershofener starteten gut: Aus einer sehr stabilen Annahme heraus konnte Zuspieler Arndt Bennoit seine Angreifer gut einsetzen. Andreas Valerius hatte zwar den sonst üblichen Hammer zuhause gelassen, kam mit gezielten Schlägen aber auf eine überragende Quote im Angriff. Saarwellingen hingegen erwischte keinen guten Tag in der Annahme und auch im Angriff war die Fehlerquote etwas zu hoch. So konnten sich der TVW Punkt für Punkt absetzen und den Satz mit 25:19 ungefährdet gewinnen.

„Die nächsten 10 min sind jetzt entscheidend für den Spielverlauf. Wir müssen dagegen halten.“ Mit diesen Worten schickte Coach Remmel die erfolgreiche sieben des ersten Satzes in den zweiten Durchgang. Saarwellingen legte eine Schippe drauf und reduzierte die Fehlerquote im Angriff. So entwickelte sich ein sehr knapper Satz, der erst in der Verlängerung zu Gunsten der Walpershofener entschieden wurde.

Trotz der 2:0 Führung gaben die Hausherren das Spiel noch nicht verloren und konnten sich im dritten Satz nochmal steigern, auch weil der Block der Gäste aus dem Köllertal nun die eine oder andere Lücke offenbarte. So lag der TVW beim Stande von 11:6 schon mit fünf Punkten zurück, aber zwei kurze Zwischenspurts von Andreas Valerius und Christoph Michels und eine unglaubliche Aufschlagserie von Arndt Bennoit brachten einen komfortablen Vorsprung von 21:14.

Diesen brachten die Gäste ins Ziel und freuten sich über den inoffiziellen Titel des „Saarlandpokalsiegerbesieger“ und die Tabellenführung, zumindest bis zum Spiel des TV Bliesen gegen Quierschied am Abend. Am nächsten Sonntag gastiert die VSC „Spike“ Guldental in der Köllertalhalle, die ihre beiden Auftaktspiele ebenfalls gewannen. Es verspricht also, eine spannende Partie zu werden. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

 

Vorbericht 2. Spieltag 2014/2015

Am kommenden Samstag (11.10.2014, 16 Uhr) geht es für den TV Walpershofen zum Derby in den Schäferpfad nach Saarwellingen. Der TV Saarwellingen ist seit Jahren eine der festen Größen im saarländischen Volleyball. Der kommende Gegner qualifizierte sich in der vorletzten Saison wieder für die Oberliga und spielte direkt in der Aufstiegssaison eine gute Rolle. Unter der Leitung von Trainer Helmut Michel erreichten „die Wellinger“ einen hervorragenden vierten Platz und waren somit die zweitbeste saarländische Mannschaft, direkt hinter den Dunkelmachern, die wiederholt den dritten Platz für sich beanspruchten. Vergangene Saison konnten sich die Jungs aus dem Köllertal in beiden Aufeinandertreffen knapp mit 3:2 durchsetzen.

 

Aufgrund mehrerer Abgänge war der TV Saarwellingen zu Beginn der Saison dazu gezwungen, die Mannschaft etwas umzubauen. Somit hat sich knapp die Hälfte des Kaders verändert. Dennoch scheint Trainer Helmut Michel allerdings die richtige Mischung gefunden zu haben, denn sein Team darf sich seit letzem Sonntag Saarlandpokalsieger nennen. Im Finale setzten sie sich als Außenseiter erstaunlich deutlich, mit 3:1, gegen das Drittligateam des TV Bliesen durch, dem sich unser TVW im Halbfinale noch geschlagen geben musste.

An Motivation dürfte es beiden Teams also nach dem erfolgreichen ersten Spieltag nicht mangeln. Das Team vom Trainer Michael Remmel startete mit einem 3:0 gegen die neu gegründete VSG WW Köppel, während der TVS seinen Saisonstart mit einem 3:2 bei der TG Mainz Gonsenheim, die Pflicht einen Tag vor dem Pokalfinale, ebenfalls positiv gestaltete.

Alle Fans sind herzlich eingeladen uns in Saarwellingen, in der Sporthalle am Schäferpfad (Spielbeginn 16:00 Uhr) zu unterstützen, denn wenn uns eines die letzte Spielzeit gelehrt hat: Die Wahrscheinlichkeit auf 5 Sätze spannenden Oberligavolleyball stehen gut…

 

 


Weitere Paarungen des kommenden Spieltages

SG U.N.S Rheinhessen – TGM Mainz-Gonzenheim 2

Beide Mannschaften starteten mit einer Niederlage in die Saison. Für die beiden Aufsteiger aus Rheinland-Pfalz geht es um eine Standortbestimmung. Da Punkte unter direkten Mitkonkurrenten doppelt wichtig sind, könnte der Gewinner hier ein erstes Ausrufezeichen setzen.


TV Quierschied – TV Bliesen 2

Der TV Quierschied startete als saarländischer Aufsteiger ist mit einem 1:3 gegen des Tabellenzweiten der letzten Saison, den VSC „Spike“ Guldental und trifft nun auf den momentanen Tabellenführer, den TV Bliesen II. Dieser konnte sich am ersten Spieltag, etwas überraschend aber mit Sicherheit verdient, mit 3-2 gegen den Regionalligaabsteiger VC Lahnstein durchsetzen und mit einem vorgezogen Spiel am vergangenen Wochenende die VSG WW Köppel 3-0 bezwingen. Somit stehen die Nordsaarländer mit einem Spiel mehr an der Spitze der Tabelle.


VC Lahnstein – SpVgg. Burgbrohl

Der VC Lahnstein ist als Absteiger aus der Regionalliga automatisch Mitfavorit auf die Meisterschaft. Diese Ambitionen gilt es, nach der Auftaktniederlage gegen den TV Bliesen, nun gegen die SpVgg. Burgbrohl zu untermauen. Die Herren aus Burgbrohl sind gefühlt seit der Gründung der Oberliga hier Stammgast und dies nicht zuletzt aufgrund ihrer Heimstärke. Mit dem 3-0 gegen Rheinhessen vom ersten Spieltag im Rücken kann es hier zu einem heißen Duell kommen.


VSG WW Köppel – VSC „Spike“ Guldental

Die neugegründete Spielgemeinschaft Köppel sprach vor der Saison vom mittelfristigen Ziel Regionalliga. Die Realität sieht zurzeit anders aus. Mit wei klaren 3-0 Niederlagen im Saarland geht es nun darum, im Derby gegen den letztjährigen Tabellenzweiten die ersten Punkte einzufahren, um einen kompletten Fehlstart zu vermeiden.

1. Spieltag 2014/2015: "Direkt Vollgas"

Ein guter Start für unsere Herren in die neue Saison 2014/2014. In heimischer Halle gewinnen unsere Jungs durch eine sehr stabile Leistung mit 3:0 gegen die neu gegründete VSG Westerwald Köppel. Auch für den neuen Trainer war es eine "gute Leistung mit Verbesserungspotential".

Bereits im ersten Satz zeigte das Team von Trainer Michael Remmel eine konzentrierte Leistung. Beginnend mit Arndt Bennoit und Marc Stürmer auf der Außen Annahme, Carsten Trenz und Pascal Pohl auf der Mitte und Daniel Bauer und Andreas Valerius im Zuspiel bzw. Dieagonal, sowie Jendrik Bennoit auf der Liberoposition sah man von Anfang an wenige Eigenfehler, sodass eine 3-4 Punkteführung durch den ganzen Satz mitgenommen werden konnte. Dem neu zusammengewürfelten Gegner merkte man das haklige Zusammenspiel an, was durch erstaunlich viele individuelle Fehler noch stärker zum Vorschein kam. So konnte der erste Spielabschnitt ohne größere Probleme mit 25:19 für den TVW entschieden werden.

Viel änderte sich in den beiden Folgesätzen auch nicht. Christoph Michels kam für Pascal Pohl auf die Mitte, Ruben Berberich für Arndt Bennoit auf außen. Ansonsten hatte man nie das Gefühl, die Köllertaler Jungs könnten das Spiel noch an die Gäste aus dem Westerwald abgeben. Auch wenn der TVW mal 2-3 Punkte in Rückstand geriet, kam immer sofort die richtige Antwort. Die erforderlichen Punkte wurden immer im Block und der Abwehr geholt und mit einem konsequenten Side-Out dann auch verteidigt. 

Somit wurde das ungefährdete 3:0 (25:19, 25:21, 25:19) eingefahren und dem Trainer ein erfolgreiches Debut beschert. "Es war schon sehr vieles gut, aber wir haben noch viel Potential". Na dann freuen wir uns doch schon mal darauf, wenn dies auch noch ausgeschöpft wird.

Auch unsere Mädels starteten vorbildlich als Aufsteiger in die Landesliga: bei der DJK Saarbrücken/Rastpfuhl wurden direkt 3 Punkte entführt. Ebenfalls ein glattes 3:0 stand am Ende im Spielberichtsbogen. Glückwunsch!

IVV Volkswanderung 2014

Auch dieses Jahr veranstaltet der TVW wieder seine alljährliche Volkswanderung. Wir hoffen, dass sie sich auch an diesem Wochenende (4. und 5. Oktober 2014) wieder großer Beliebtheit bei allen Freunden des Wandersports erfreuen wird.

Der gesamte Verein hat jedenfalls heute schon kräftig in die Hände gespuckt, um unseren Gästen nicht nur einen schönen Empfang und schöne Strecken über 5, 10 und 21 km zu bereiten, sondern natürlich auch für das seelische und liebliche Wohl bestens zu Sorgen.

Weiterlesen...

Vorstellung Neuzugänge und Trainer

Zur neuen Saison kann der TV Walpershofen bereits zwei Neuzugänge präsentieren. Auch ein Trainer konnte verpflichtet werden. Leider sind auch Abgänge zu beklagen.

Bereits im Training in der Saisonnachbereitung durften die Dunkelmacher zwei neue Gesichter begrüßen. 

 

Weiterlesen...

Keiner