facebook_button

 

 

Zweiter Derbysieg der Saison

Nach dem glatten 3-0 Sieg in der Hinrunde beim TV Saarwellingen stand am vergangenen Samstag das Rückspiel in der Köllertalhalle auf dem Plan. Nach der Niederlage in Köppel wollten die Dunkelmacher Wiedergutmachung für die im Westerwald liegengelassenen Punkte. 

Vor den sehr gut gefüllten Rängen in der Köllertalhalle hätte die Partie aus Sicht der Dunkelmacher kaum schlechter starten können. Der Block der Wellinger stand zu Beginn der Partie sehr gut und schnell lag man mit 2:8 im Hintertreffen. Coach Michael Remmel zog die erste Auszeit. Im weiteren Spielverlauf stabilisierten sich Annahme und Angriff und man konnte zum 22:22 ausgleichen und sich beim eigenen Aufschlag den ersten Satzball erspielen. Dieser sollte es zwar noch nicht sein, aber nach der zweiten Auszeit machten die Dunkelmacher den Deckel im ersten Satz mit 26:24 drauf. 

Satz zwei verlief weitestgehend auf Augenhöhe. Die Jungs aus Walpershofen hatten lange die Nase mit ein, zwei Punkten vorne. Beim Stande von 24:21 schien der Satz bereits zu Gunsten des TVW entschieden, aber die Gäste bäumten sich noch einmal gegen den 0:2 Satzrückstand auf und erspielten sich den ersten eigenen Satzball beim 25:24. Wie bereits in Satz 1 war es Andreas Valerius der mit dem Aufschlag Druck auf die Wellinger Annahme ausübte und so konnte der Satz doch noch mit 29:27 gewonnen werden.

Im dritten Satz stellte Michael Remmel dann die Mannschaft um. Für den im Angriff schwächelnden Marc Stürmer rückte Andi Valerius auf die Außenposition. Die vakante Diagonale übernahm Arndt Bennoit und Daniel Bauer lief im Zuspiel auf. Bis zum Stande von 12:9 schien der Plan auch aufzugehen. Aus welchem Grund auch immer ging dann plötzlich nichts mehr im Spiel des TVW zusammen. Schnell setzten sich die Wellinger entscheidend ab, da konnten auch die Auszeiten beim Stand von 13:16 und 15:21 nichts mehr bewegen. Am Ende ging Durchgang 3 glatt mit 25:17 an die Gäste.

Satz vier stand dann unter dem Motto "back to the roots" oder "never change a running system". Der TVW lief wieder in gewohnter Aufstellung auf. Spätestens mit der Aufschlagserie von Daniel Bauer zum 13:5 war die Partie entschieden. Die Dunkelmacher standen stabil die Annahme und Abwehr und auch der Block punktete konstant, sodass der Satz deutlich mit 25:13 nach Walpershofen ging.

Die Köllertalhalle entpuppt sich immer mehr als uneinnehmbare Festung. In den bisherigen Heimspielen gab es noch keinen Punkt für eine Gastmannschaft, sicher auch dank der tollen Unterstützung von den Rängen.

 

Keiner