facebook_button

 

 

Vorbereitungsturnier Kappelrodeck

Am vergangenen Wochenende ging es für die Dunkelmacher über Frankreich zum zweiten Vorbereitungsturnier in den Schwarzwald. Beim TV Kappelrodeck hatte man die Gelegenheit sich gegen 13 weitere Mannschaften durchzusetzen. Mit einem neun Mann starken Kader hat man die Reise angetreten und war natürlich bestens vorbereitet. In der Vorrundengruppe wurden dem TVW  die Mannschaften vom  TV Kappelrodeck 2, der TSG Blankenloch und die bekannten Gesichter der VSG Saarlouis zugelost. Zum Auftakt ging es gegen die 2. Welle der Gastgeber. Hier hatte man anfänglich noch ein paar Abstimmungsprobleme, aber die Dunkelmacher konnten sich letztlich souverän durchsetzen. Im 2. Spiel traf man auf die zweite saarländische Mannschaft des Turniers. Hier durfte Carsten Trenz gegen seine alten Kameraden Hauptannahme spielen und man gewann trotz der ungewohnten Positionsänderung mit 2:0. Erster echter Gradmesser sollte die Oberligatruppe aus Blankenloch werden, die in der Oberliga Baden antritt. Um gerüstet zu sein, hat man sich vor dem Spiel erst einmal mit zwei Meter Lyoner, Baguette,  Harissa  und Dosenbier gestärkt. Und dies mit vollem Erfolg. Auch hier konnte man ohne Satzverlust mit 2:0 gewinnen. Somit war Tagesziel Nummer eins erreicht und man war souverän Gruppensieger.

Nachdem das Nachlager dann in einer anderen Halle aufgebaut wurde, ging es zu einem Griechen essen. Der Grieche war für einige in der Mannschaft ein Erlebnis und der definitive Höhepunkt des Turniers. Nicht nur, dass das Restaurant eine Straßenbahnanbindung quasi direkt durch den Innenhof hatte, auch das Essen war vorzüglich. Selbst an dem Montag nach dem Turnier konnten einige noch von der Quantität und Qualität des Spezialtellers zehren. Unter dem Reiter Restauranttipps findet ihr unser Resumé vom Restaurant Dioysos.

Abends ging es dann auf die Sportlerparty auf der man, dann die Halbfinalauslosung sehen konnte: Radolfzell gegen TV Walpershofen TV Bühl 2 gegen USC Konstanz. Jetzt galt es aber erst einmal das zweite Tagesziel zu erreichen und die Party nicht aus saarländischer Hand zu geben. Soviel sei gesagt, zum Halbfinale am nächsten Tag, konnte man sich getrost „PARTYSIEGER“ nennen. Unsere Gegner im Halbfinale standen uns allerdings nicht in viel nach und somit wurde es ein ganz enges Spiel auf unterstem Niveau. Letztlich mit dem glücklicheren Ausgang für unsere Gegner aus Radolfszell. Der TVW verlor mit 2:1. So kam es zum abschließenden „Schmanckerl“ gegen den Drittligisten aus Bühl, welcher sein Halbfinale überraschend auch verlor. Über das gesamte Spiel hatte die Mannschaft der Partysieger leider nicht wirklich eine Chance. Man konnte zwar zeitweise eine Führung von 14:11 erzielen, diese aber leider nicht lange halten. So hat man mit einigen schönen Angriff-, Block- und Abwehraktionen den Drittligisten ärgern können.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Dunkelmacher sich Samstags auf den 4. Platz vorgespielt haben und diesen Sonntags verteidigten haben. Zum Einsatz über das Wochenende kam leider nur ein Kader von 9 Spielern (Andreas Valerius, Carsten Trenz, Christoph Michels, Pascal Pohl, Clemens Feistenauer, Arndt Benoit, Ruben Berberich, Marc Stürmer, René Rietscher), da der Rest privat verhindert war. Am 22. September steht nun in Kamp-Lintfort das letzte Turnier vor der Saison. Hier kann sich dann der letzte Feinschliff für die Saison geholt werden.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Keiner