facebook_button

 

 

Mit großer Sehnsucht geht es in die 2. Oberligasaison

Das Warten nähert sich dem Ende! Nach fast 6 ½ Monaten ohne Oberligavolleyball geht es für die Dunkelmacher des TV Walpershofen wieder in die Vollen. Zwar konnte man sich mit Beachvolleyball trösten, aber letztlich brennen alle Jungs wieder darauf mit festem Boden unter den Füßen in die neue Saison zu starten. Für einen Großteil der Oberliga begann die neue Spielzeit schon vor 2 Wochen, dies blieb dem TV Walpershofen aufgrund von Terminschwierigkeiten mit derKöllertalhalle allerdings verwehrt und der erste Spieltag gegen den Lokalrivalen TV Saarwellingen musste direkt verlegt werden (07.12.2013).

In der langen Vorbereitungsphase lag der Fokus auf Kraft, Konzentration, Technik und dem Zusammenspiel. Vor allem die Integration der beiden Neuzugänge Clemens Feistenauer und Carsten Trenz musste hinsichtlich Abstimmung mit dem Rest der eingespielten Dunkelmacher gemeistert werden. Die schweißtreibenden Einheiten in der Halle scheinen aber bis zum jetzigen Zeitpunkt eine gute Grundlage geschaffen zu haben.

So hat man sich auf dem Vorbereitungsturnier in Kappelrodeck zumindest samstags sehr gut geschlagen und war selbst sonntags gegen einen Drittligisten mit einigen sehenswerten Punkten belohnt worden. Das zweiteTurnier in Kamp-Lintfort, wenn auch nicht so hochkarätig besetzt, konnte sogar mit nur einem Satz Verlust gewonnen werden.
Im Pokalviertelfinale gegen Bliesen 2 zeigte man für den frühen Zeitpunkt der Vorbereitung durchweg ansehnlichen Volleyball. Dass man letztlich das Halbfinale gegen den TV Saarwellingen verlor, war durchaus ein Zeichen, sowohl im Training, als auch in den Spielen noch einmal ein Quäntchen mehr aus sich herauszuholen, damit bei solch knappen Spielen auch wieder die Jungs aus dem Köllertal mit einem Lachen von Feld kriechen können. Letztendlich bleibt festzuhalten, dass dies in der Vorbereitung der einzige Ausrutscher blieb und somit ein positives Gesamtfazit gezogen werden kann.

Kommendes Wochenende beginnt jetzt der heißersehnte Ligastart und die Walpershofer fahren zum Auswärtsspiel nach Dernbach. Die Westerwälder hatten bereits am ersten Spieltag die Möglichkeit, Selbstvertrauen zu tanken. Der Beachclub bezwang die SpVgg aus Burgbrohl in der ungeliebt dunklen Brohltalsporthalle nach einem 0:2 Rückstand noch mit 3:2 und konnte so schon 2 Punkte auf seinem Konto verbuchen. Wie die Personalsituation bei der Spielvereinigung am Samstag aussah, kann nur gemutmaßt werden, aber wie auch immer man dieses Ergebnis einschätzt, was zählt ist, was die Saarländer am Samstag aufs Feld bringen.

Kann man allerdings an die Vorbereitung anknüpfen, so sollte durchaus am ersten Spieltag ein positives Ergebnis gegen den starken Konkurrenten (Platz 4) der letzten Saison möglich sein. Hierfür gilt es allerdings am Samstag um 20:00 in der Sporthalle der  Overbergschule (56427 Siershahn) alle Konzentration auf das Spiel zu fixieren und die Anzahl der Eigenfehler möglichst gering zu halten.

Also Daumen drücken für unsere dunkelmacher…

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Keiner